Heilbronner Weihnachtsmarkt

Weihnachtliche Stimmung kehrt alljährlich im Herzen der Stadt am Neckar ein, wenn der Heilbronner Weihnachtsmarkt zur Adventszeitseine Pforten öffnet und in der Stadt das abendliche Lichtermeer erstrahlt. Erstmals wird auch die Allee mit einem 380 Meter langen Lichthimmel und drei beleuchteten Sternen mit einem Durchmesser von 3 Metern als zusätzlicher Blickfang illuminiert. Auf dem Marktplatz, Kiliansplatz, in der Sülmerstraße und der Fleiner Straße werden in dekorativ geschmückten Holzhäuschen tausende Geschenkartikel angeboten.

Die Düfte von gebrannten Mandeln, kandierten Äpfeln, Bratwürsten, Glühwein, Lebkuchen und anderen kulinarischen Köstlichkeiten verführen die Besucher, auf dem Heilbronner Weihnachtsmarkt. „Ein schönes Mitbringsel ist der dekorative Keramikbecher, in dem Glühwein, Kinderpunsch oder Tee ausgeschenkt wird“, betont Jörg Plieschke von der Heilbronn Marketing GmbH. Dieses Jahr gibt es den Keramikbecher wieder mit einem Motiv - der Kilianskirche.

Das Eventteam der Heilbronn Marketing GmbH hat vom 26. November bis zum 22. Dezember ein interessantes weihnachtliches Rahmenprogramm zusammengestellt. Durch zahlreiche beleuchtete Weihnachtsbäume, Holzhackschnitzel auf den Wegen und Lichtnetzen ist es auf dem Marktplatz besonders gemütlich und ideal, um dem Programm von über 1.500 Mitwirkenden zu lauschen, die auf der Bühne am großen Weihnachtsbaum ihr Können zeigen.

Montag bis Freitag singen jeweils um 16:30 Uhr Schulchöre unter dem Weihnachtsbaum, samstags und sonntags treten hier um 16:30 Uhr und 18 Uhr Sing- und Posaunenchöre bzw. Musikvereine auf. Sonntags findet zusätzlich um 15 Uhr ein Kinderprogramm statt.

Für Kinder sind auf dem Marktplatz ein über 100 Jahre altes Karussell und eine Weihnachtskrippe aufgebaut. Am Hafenmarkt lädt ein Kinderflieger und in der Fleiner Straße ein kleines Riesenrad zum Mitfahren ein. „Zudem gibt es wieder einen Wunschzettelkasten, in den die Kinder ihre Weihnachtswünsche werfen können“, weiß Matthias Proch, seit über 35 Jahren Marktmeister bei der Heilbronn Marketing GmbH.

Der traditionelle Kruschtles- und Bastlermarkt am Sonntag, 6. Dezember ist in der Rathausgasse zu finden. Hier können gebrauchte Spielwaren, Bücher und andere Waren verkauft werden. Für Kinder wird kein Standgeld erhoben.

Ein sieben Meter hoher bewirtschafteter Glockenturm und eine urige Almhütte auf dem Marktplatz sowie eine Winter-Scheune auf dem Kiliansplatz laden zum Verweilen und Aufwärmen ein (So.-Mi. bis 21 Uhr, Do.-Sa. bis 22 Uhr).

Neu und einzigartig ist die Weihnachtsbeleuchtung auf der Allee. Auf knapp 380 m überspannt eine 4 m breite Lichterdecke jede Fahrtrichtung. Somit erstrahlt die Allee im Lichterglanz von 26.000 LED-Lichtpunkten. Das Highlight der Beleuchtung sind die drei großen Sterne, die mit einem Durchmesser von drei Metern zusätzliche Akzente setzen. „Das ist einzigartig in Deutschland“, freut sich Citymanager Florian Baasch, den nirgendwo wird eine innerstädtische Hauptverkehrsstraße zu Weihnachtenso ausgestrahlt.

Offiziell eröffnet wird der Weihnachtsmarkt am Donnerstag, 26. November um 18 Uhr auf dem Marktplatz von Oberbürgermeister Harry Mergel und HMG-Geschäftsführer Steffen Schoch, die zuvor die neue Weihnachtsbeleuchtung in der Allee um 17.00 Uhr am Harmonievorplatz feierlich zum Leuchten bringen.

Die Broschüre zum Weihnachtsmarkt mit fast 100 Programmpunkten gibt es kostenfrei in der Tourist-Information Heilbronn, Kaiserstraße 17 oder zum Download im Internet.

Tipp: Am Samstag, 28. November hat der Weihnachtsmarkt extra lange geöffnet, denn dann ist "Weihnachts-Nightshopping" in der gesamten Innenstadt.

Der Heilbronner Weihnachtsmarkt lädt an diesem Tag bis 23 Uhr und die Geschäfte bis 24 Uhr zum gemütlichen Besuch und Einkaufen ein.

Weitere Informationen unter: www.mein-heilbronn.de und  www.heilbronn-tourist.de.

[Quelle Bild und Text: Heilbronn Marketing GmbH]

Marktplatz, 74072 Heilbronn
Route planen ...
26.11. - 22.12.2015